Gelungenes Festwochenende mit 62 französischen Gästen

 Vor genau 10 Jahren, am 25.05.2006, besuchte erstmalig eine französische Delegation von ca. 40 Personen die Gemeinde Mammendorf. Daraufhin wurde im September 2006 der Partnerschaftsvertrag der Gemeinden Mammendorf und Brem-sur-Mer in Frankreich unterzeichnet. Dies alles geschah zu einem großen Teil durch die Initiative des Fördervereins Freundeskreis-Brem-sur-Mer e.V.

Nun 10 Jahre später, mit vielen entstandenen deutsch-französischen Freundschaften und nach intensiven regelmäßigen Austauschprogrammen, konnte mit 62 Gästen aus der Partnergemeinde das 10-jährige Jubiläum vom 05.-7.Mai gemeinsam gefeiert werden.

Dazu hatte sich der Förderverein einiges überlegt. Das Festprogramm war von der ersten bis zur letzten Minute perfekt geplant.

Die französischen Gäste trafen nach ca. 17 Stunden Busfahrt pünktlich um 12:30 Uhr in Mammendorf ein. Nach einer ausgiebigen Begrüßung und großer Wiedersehensfreude auf beiden Seiten wurden die Anreisenden auf die Gastfamilien verteilt. Sehr zur Freude des Fördervereins nahmen an der Reise neben den regelmäßigen Gästen auch 20 junge weibliche und männliche Fußballspieler, sowie einige noch nie in Deutschland gewesene Franzosen teil.

Nach einer ausgiebigen Mahlzeit und ein wenig Zeit zum regen Austausch in deutscher, französischer oder englischer Sprache oder einfach nur mit Händen und Füßen und dem Einsatz der ganzen Mimikakrobatik, begann der offizielle Teil der Jubiläumstage.

Um 17:00 Uhr erfolgte die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal. Pfarrer Huber gedachte den Verstorbenen beider Weltkriege. Ebenso die Bürgermeister Josef Heckl (Mammendorf) und Christian Praud (Brem-sur-Mer).

An dem anschließenden, teilweise zweisprachigen, Gottesdienst in der Heiligen Kirche St. Jakobus nahmen neben den Gästen und Gastgebern auch einige Mammendorfer Bürger teil. Sehr zur Freude des Freundeskreis Brem-sur-Mer folgten diese auch der Einladung zu dem am Abend vom Förderverein ausgerichteten Weinfest auf dem Kirchplatz. Im Schutze der Pavillons in den Farben bleu, blanc, rouge konnte mit dem Wein der französischen Partnergemeinde, bayerischem Hefegebäck, französischem Brioche, Brezen und allerlei mehr ein schöner Abend verbracht werden.

{phocagallery view=category|categoryid=173| imageid=0|limitstart=0|limitcount=4|detail=0|displayname=0|displaydetail=1|imageshadow=shadow1}

Der zweite Tag war der Bayerischen Kultur gewidmet. Es ging nach Neuschwanstein und Füssen. Bei diesem Ausflug gab es bei Kaiserwetter bereits viele Informationen und wunderschöne Eindrücke zu verarbeiten. Am Abend wurde das kulturelle Programm im Rahmen des offiziellen Festabends der Gemeinde Mammendorf im Bürgerhaus fortgesetzt. Mit Einlagen der Moasawinkler, des Gesangvereins Mammendorf und musikalischer Begleitung der Mammendorfer Blaskapelle wurde ein buntes kulturelles Rahmenprogramm geboten. Die Bürgermeister beider Gemeinden, sowie der 1. Vorsitzende Reinhard Meßthaler (Freundeskreis Brem-sur-Mer) und die 1. Vorsitzende Gedy de Neve (Brem Animation Jumelage) waren sich in ihren Reden einig über die Wichtigkeit der intensiven Fortführung der Städtepartnerschaft und die bereits gelungen Austauschveranstaltungen der vergangenen Jahre.

{phocagallery view=category|categoryid=174| imageid=0|limitstart=0|limitcount=4|detail=0|displayname=0|displaydetail=1|imageshadow=shadow1}

Bei dieser gelungenen Veranstaltung wurde es für den ein oder anderen doch etwas später. Und dennoch lockte die Sonne alle pünktlich zur kulinarischen Wanderung. Von 10:00 – 16:00 Uhr ging es am Samstag bei strahlendem Sonnenschein in einer 10 km Tour um Mammendorf herum. Für kulinarische Pausen sorgten die Schützen Nannhofen e.V.im Schützenheim mit einem Buffet von kleinen süßen und herzhaften Teilchen, die Wasserwacht Mammendorf am See mit Schupfnudeln und der historische Verein am Backhäusl mit selbstgebackenen Brot und Schmalzaufstrich. Gegen 16:00 Uhr trafen die letzten Wanderer am Fußballplatz ein.

{phocagallery view=category|categoryid=175| imageid=0|limitstart=0|limitcount=4|detail=0|displayname=0|displaydetail=1|imageshadow=shadow1}

Das deutsch-französische Freundschaftsspiel wurde von französischer Seite amüsant moderiert und endete nach großem Einsatz und viel Spaß mit 3:0 für Mammendorf. 

{phocagallery view=category|categoryid=176| imageid=0|limitstart=0|limitcount=4|detail=0|displayname=0|displaydetail=1|imageshadow=shadow1}

Bis zum Abschiedsfest in der Pausenhalle der Dorothea-von-Haldenberg Schule konnte man sich noch schnell erfrischen und das Gepäck in die Busse verladen. Ein letztes Mal hieß es dann „O zapft is“! 

Es wurde vom köstlichen Buffet geschlemmt, gemeinsam gelacht, gesungen und das ein oder andere französische Spiel gelernt, bevor es um Mitternacht hieß: Allez! Auf in die Busse! A bientôt liebe Franzosen – es waren wieder wunderschöne Tage! Bleibt nur noch zu sagen: Allen Helfern, die zu diesen gelungenen Tagen beigetragen haben - ein riesengroßes Dankeschön. Euer Freundeskreis Brem-sur-Mer e.V.

{phocagallery view=category|categoryid=177| imageid=0|limitstart=0|limitcount=4|detail=0|displayname=0|displaydetail=1|imageshadow=shadow1}

Vielen Dank auch an die Fotografen A. Fasching, Robert Hoiss und Wolfgang Pollich. Weitere wunderbare Fotos der Tage sind zu sehen auf www.fotogruppe-mammendorf.de

Eine andere Art der Zusammenfassungen können sie hier sehen.

 

Go to top